B-29 My degree is not worthless. Mi título no sirve para nada. Benim derecesi degersiz degildir.

Status:
Annahme

Wir, der Juso-Bezirk Hannover, fordern die SPD-Bundestagsfraktion auf, sich für eine verbesserte Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Studiums- und Berufsabschlüssen einzusetzen. Die Zielsetzung muss dabei sein, eine Vollanerkennung aller Abschlüsse zu erreichen. Hierfür muss insbesondere die Möglichkeit geschaffen werden zusätzliche Qualifikationen zum Erwerb aller nötigen Bedingungen für eine Abschlussanerkennung  zu erlangen. Außerdem muss eine öffentliche Beratungsstelle geschaffen werden, bei der sich Absolvent*innen kostenlos beraten lassen können, welche Schritte zur Anerkennung eines Abschlusses notwendig sind, solange noch keine Vollanerkennung möglich ist.

Zudem sollen kostenlos Anerkennungszertifikate ausgestellt werden, die das genaue deutsche Gegenstück des Abschlusses benennen. Des Weiteren soll eine vereinfachte Anerkennung von Dokumenten, wie beispielsweise durch Fotografien von Zeugnissen o.ä. erreicht werden. Da es bei der Flucht zumeist ums nackte Überleben geht, ist es nachzuvollziehen, wenn nicht allem voran, an die Dokumente gedacht wird, welche die deutsche Bürokratie in Teilen als essentiell betrachtet. Diese Ausweitung soll auch für Geflüchtete gelten, welche an deutschen Universitäten und Hochschulen studieren wollen.

Begründung:

Einer der großen Wiedersprüche der Strategie der Anwerbung ausländische Fachkräfte ist es, dass viele im Ausland erworbene Abschlüsse hierzuland nicht oder nur unzureichend anerkannt werden. Dies führt immer wider dazu, dass hochqualifizierte Menschen, die gerne dem hiesigen Arbeitsmarkt zur Verfügung stünden, in Hilfsjobs oder prekären Arbeitsverhältnissen außerhalb ihres eigentlichen Berufsfelds versanden oder sogar in ihre Herkunftsländer zurückziehen.

Es darf nicht passieren, dass die Leistungen von Menschen nicht gewürdigt werden, nur weil sie im falschen Land oder in einem „wirtschaftlich nicht verwertbaren“ Bereich erworben sind. Jeder Abschluss ist wertvoll, egal ob er aus Spanien oder Thailand stammt, egal ob es der eine*r Altenpfleger*in oder eine*r Historiker*in ist.

Empfehlung der Antragskommission:
Annahme in der Fassung der AK
Version der Antragskommission:

Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Studiums- und Berufsabschlüssen

Wir fordern die SPD auf, sich für eine verbesserte Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Studiums- und Berufsabschlüssen einzusetzen. Die Zielsetzung muss dabei sein, eine Vollanerkennung aller Abschlüsse zu erreichen. Hierfür muss insbesondere die Möglichkeit geschaffen werden, zusätzliche Qualifikationen zum Erwerb aller nötigen Bedingungen für eine Abschlussanerkennung  zu erlangen. Außerdem muss eine öffentliche Beratungsstelle geschaffen werden, bei der sich Absolvent*innen kostenlos beraten lassen können, welche Schritte zur Anerkennung eines Abschlusses notwendig sind, solange noch keine Vollanerkennung möglich ist.

Zudem sollen kostengünstige Anerkennungszertifikate ausgestellt werden, die das genaue deutsche Gegenstück des Abschlusses benennen. Des Weiteren soll eine vereinfachte Anerkennung von Dokumenten erreicht werden.

Beschluss: Annahme in der Fassung der Antragskommission
Text des Beschlusses:

Wir fordern die SPD auf, sich für eine verbesserte Anerkennung von im Ausland erworbenen Schul-, Studiums- und Berufsabschlüssen einzusetzen. Die Zielsetzung muss dabei sein, eine Vollanerkennung aller Abschlüsse zu erreichen. Hierfür muss insbesondere die Möglichkeit geschaffen werden, zusätzliche Qualifikationen zum Erwerb aller nötigen Bedingungen für eine Abschlussanerkennung  zu erlangen. Außerdem muss eine öffentliche Beratungsstelle geschaffen werden, bei der sich Absolvent*innen kostenlos beraten lassen können, welche Schritte zur Anerkennung eines Abschlusses notwendig sind, solange noch keine Vollanerkennung möglich ist.

Zudem sollen kostengünstige Anerkennungszertifikate ausgestellt werden, die das genaue deutsche Gegenstück des Abschlusses benennen. Des Weiteren soll eine vereinfachte Anerkennung von Dokumenten erreicht werden.

Beschluss-PDF: